https://fonts.googleapis.com/css2?family=Work+Sans:wght@300;500&display=swap
more more Events
Review Speaker Informationen
Kontakt About

Nicole Burth

Leiterin Kommunikations-Services und Mitglied der Konzernleitung, Schweizerische Post

Nicole Burth leitet seit Januar 2021 den Konzernbereich «Kommunikations-Services» bei der Schweizerischen Post. In diesem neu formierten Bereich geht es um Interaktionen zwischen diversen Anspruchsgruppen - digital, nutzerfreundlich und sicher. Zuvor war sie in verschiedenen Führungspositionen bei der Adecco Gruppe tätig, zuletzt als CEO der Schweizer Einheit sowie als Zonenverantwortliche für Belgien, Luxemburg und Österreich. Sie verfügt neben ihrer Führungs- und Managementerfahrung über einen starken Leistungsausweis im Bereich Partnerschaften, Fusionen und Übernahmen sowie im Auf- und Ausbau von Geschäften. Nicole Burth besitzt einen Master of Business Administration der Universität Zürich und ist Chartered Financial Analyst.

session | Deutsch

Review
2021

XDAYS Talk – Technologie, Kultur & Leadership, neue Geschäftsmodelle

Die Pandemie brachte so einige Herausforderungen für die Post mit sich. Darüber, und wie diese gemeistert werden konnten, sprach die Leiterin Kommunikations-Services und Mitglied der Konzernleitung der Schweizerische Post Nicole Burth. Beispielsweise hat die Post ein neues Arbeitsplatzkonzept entwickelt, welches Homeoffice mitdenkt.

Nadia Rahim, Head of Enterprise Consulting Services der Swisscom, berichtete davon, wie die Swisscom bereits seit zehn Jahren auf einen modernen Arbeitsplatz setzt. Davon konnte das Unternehmen während der Corona-Krise profitieren. Die Pandemie an sich konnte die Swisscom mit minimalen Reibungsverlusten bewältigen.

Nicole Kamm Steiner, Country HR Manager bei ABB Schweiz, sprach ebenfalls über die Erfahrungen, die ihr Unternehmen während der Pandemie gemacht hat. Die entsprechenden Beobachtungen haben bei ABB Schweiz zu dauerhaft positiven Veränderungen in der Unternehmenskultur geführt und die notwendigen Qualitäten einer modernen Führung aufgezeigt.

In der Diskussion ging es um die Entwicklung von Führung, die Förderung von Partizipation und die Schaffung von Arbeitsplätzen, bei denen Vertrauen, Respekt und Unterstützung im Vordergrund stehen. Die Digitalisierung wurde sowohl aus einer Top-down- als auch aus einer Bottom-up-Perspektive betrachtet. Abschließend brachten alle Talk-Teilnehmenden ihre Wertschätzung für die Menschlichkeit zum Ausdruck, die sie während der Pandemie erfahren haben. Sie wünschen sich, dass diese nicht verloren geht.